Die Leiden eines erfolgreichen Anlegers

Hätten Sie 1988 zu Jahresbeginn 100 000 Franken in den Swiss Performance Index (SPI) investiert, so wären Sie heute Millionär. Genauer gesagt, Ihre Anlage wäre jetzt 1 224 610 Franken (Stand 4. April 2018) wert. Denn der SPI ist über die vergangenen 30 Jahre auf mehr als das Zwölffache gestiegen. Sie führten als Anleger also ein unbekümmertes Investorenleben?

Weiterlesen

Zinsausblick: Der Zinsanstieg wird sich fortsetzen

Während die Schweizerische Nationalbank (SNB) anlässlich ihrer jüngsten quartalsweisen Lagebeurteilung den Leitzins einmal mehr unverändert beliess, ist die Rendite zehnjähriger Eidgenossen anfangs Jahr deutlich gestiegen. In Anbetracht des aktuellen makroökonomischen Umfelds erwarten wir eine graduelle und moderate Fortsetzung des Aufwärtstrends.

Weiterlesen

Checkliste für angehende Aktionäre

Sollten Sie jetzt Aktien kaufen? Es gibt unendlich viele Ratschläge, wie man in Aktien investieren sollte, zu welchem Zeitpunkt, in welches Unternehmen oder warum Aktienanlagen sinnvoll sind. Zu beurteilen, was man beachten sollte, ehe man in eine bestimmte Aktie investiert, fällt dennoch vielen Privatanlegern schwer.

Weiterlesen

Smart Beta – Warum die smarte Theorie in der Praxis scheitert

Es gibt unzählige ETF für Smart-Beta-Strategien. Sie alle versprechen die Quadratur des Kreises: die Chance auf eine überdurchschnittliche Rendite wie bei einem aktiv gemanagten Fonds, verbunden mit den minimalen Kosten einer passiven Indexanlage. Dieser in der Theorie überaus smarte Ansatz lässt sich aber nur schwer in die Praxis umsetzen.

Weiterlesen

Die gnadenlose Mathematik der Anlageverluste

Börsenweisheiten verdeutlichen komplexe Zusammenhänge in einfachen Worten. Einige der besten Börsenzitate stammen von der US-Anlegerlegende Warren Buffett. Zu den Perlen seiner Börsenweisheiten zählt folgender Ratschlag: «Regel eins lautet: Verliere nie Geld. Regel zwei: Vergesse nie Regel Nummer eins.» Unglücklicherweise ist dies leichter gesagt, als an der Börse erlebt.

Weiterlesen

Das Ende der Tiefzinsphase

Die Notenbanken haben die Zinsen in den langen Laufzeiten mit Staatsanleihenkäufen lange Zeit künstlich tief gehalten. Höhere Realzinsen sowie höhere Inflationserwartungen könnten dem Tiefzinsniveau bald ein Ende setzen.

Weiterlesen