Das E-Banking erhält ein neues Aussehen

Die Migros Bank hat die Bildschirmoberfläche des E-Bankings grafisch überarbeitet. Die bisherigen Funktionen wurden weitgehend übernommen und mit neuen ergänzt. Die Bedienung wird für Sie dadurch noch einfacher. Unverändert bleibt das Mobile Banking für Ihr Smartphone.

Sie loggen sich weiterhin wie gewohnt mit Ihrem bisherigen Passwort ins E-Banking ein – und Sie werden von einer Einstiegsseite in neuem Design empfangen. Diese zeigt unter der voreingestellten Lasche «Zusammenfassung» eine Übersicht über all Ihre Konten, Depots, Fondssparpläne und Hypotheken. Zusätzliche Details erhalten Sie beim Anklicken des entsprechenden Bankprodukts. So wird Ihnen beispielsweise bei den Konten neu die künftige Entwicklung des Kontostands angezeigt, dies auf der Basis der von Ihnen bereits erfassten Zahlungen.

Schnelle und einfache Zahlungserfassung

Neue Zahlungen erfassen Sie auf der Einstiegsseite direkt unter der Lasche «Zusammenfassung», oder Sie wählen dazu die Lasche «Zahlungen». So oder so: Die Zahlungserfassung funktioniert ab sofort noch schneller und einfacher dank dem neuen Zahlungsassistenten. Dieser ersetzt die bisherigen Zahlungsvorlagen. Der Zahlungsassistent merkt sich alle bereits von Ihnen verwendeten Zahlungsempfänger. Sobald Sie also im leeren Eingabefeld den Namen oder die Kontonummer einzutippen beginnen, vervollständigt der Zahlungsassistent automatisch die benötigten Daten für die Einzahlung.

Unter der Lasche «Zahlungen» finden Sie zudem eine Auflistung Ihrer pendenten und verarbeiteten Zahlungen sowie Ihrer Daueraufträge. Von dieser Lasche aus können Sie auch die erweiterten Zahlungsfunktionen aufrufen (Lastschriftverfahren, DTA-Files, Einzahlungsscheine mit Referenznummer usw.). E-Rechnungen finden Sie in der separaten Lasche «E-Rechnungen».

Ihre Anlagen auf einen Blick

Die Lasche «Vermögensauszug» informiert Sie über die Wertentwicklung Ihrer Depots für Wertschriften, Fondssparplan, Vorsorgefonds usw. Für jedes Depot können Sie sich zudem die Struktur nach Anlagekategorien, Titelarten, Währungen, Regionen usw. anzeigen lassen, und die Detailinformationen lassen sich jederzeit auch als tagesaktuelle PDFs herunterladen.

Hilfreich für Sie als Anleger ist zudem die Funktion «Zukünftige Ereignisse». Sie informiert einerseits über Rückzahlungen von Obligationen und Strukturierten Produkten, andererseits über anstehende Zins- und Dividendenerträge. Weitere Details zu Ihren Anlagen finden Sie unter der Lasche «Mehr», u.a. die gesamte Historie der Börsenaufträge über alle Depots hinweg.

Neue Börsenaufträge erfassen Sie entweder unter der Lasche «Zusammenfassung» oder unter der Lasche «Mehr» über Börse/Pläne. Die Suche nach dem gewünschten Finanztitel startet bereits, wenn Sie mit dem Eintippen der ersten Buchstaben beginnen.

Ihre E-Banking-Dokumente bleiben bei uns jahrelang archiviert

Sie suchen alte Börsenaufträge, Zahlungsbelege oder andere Dokumente? Wählen Sie oben auf der grünen Kopfleiste die Funktion «Dokumente», und Sie finden PDF-Files für die vergangenen fünf Jahre. Damit speichert die Migros Bank Ihre Dokumente deutlich länger als die meisten anderen Banken, wie eine Übersicht der SRF-Radiosendung Espresso zeigt. Damit entfällt das zum Teil gebührenpflichtige Nachbestellen wie bei anderen Banken.

Neben alten Dokumenten finden Sie auf der grünen Kopfleiste auch verschiedene Zusatzdienste (MobilePay P2P, E-Pay usw.) sowie die Verwaltung von aktivierten Geräten für den Zugriff auf Ihr E-Banking und Ihr Mobile Banking. A propos Mobile Banking: Dieses bleibt auch nach der Umstellung des E-Bankings auf das neue Design unverändert.

Sie brauchen nichts weiter zu unternehmen

Die neugestaltete Bildschirmoberfläche im E-Banking wird ab Mai 2018  gestaffelt eingeführt. Sie als Kundin und Kunde müssen nichts unternehmen und auch keine Installation vornehmen. Sie erhalten einige Wochen im Voraus eine SecureMail mit dem genauen Termin und weiteren Informationen direkt in Ihr E-Banking.

Weitere Informationen zum neuen E-Banking finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

46 Kommentare zu Das E-Banking erhält ein neues Aussehen

  1. Guten Tag
    In der alten version konnte ich, wenn eine zahlung erfasst wurde, diese sofort ausdrucken.
    geht dies in der neuen vers nicht mehr?
    danke fuer ihre antwort
    Mit freundlichen Grüßen

    1. Guten Tag
      Sie können auch in der neuen Version ausgeführte Zahlungen ausdrucken. Wählen Sie in der Auflistung die gewünschte Zahlung, und auf dem sich öffnenden Feld mit den Detailinformationen klicken Sie oben rechts, ob Sie die Rechnung in PDF- oder anderer Forma ausgdruckt haben möchten.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  2. Muss ich nun meinen Mac (Apple 3 Jahre alt) wegschmeissen, da die Software nicht mehr dem neuesten Stand entspricht? Ich bin langjähriger Migrosbank Kunde und kann nicht einmal meine fälligen Zahlungen ausführen!!! Ich habe aber aber festgestellt, dass ich mit meinem 4 Jahre alten Smartphone (auch Apple) das Problem lösen kann. Dies kam der netten Dame vom Support allerdings nicht in den Sinn. Ich solle doch mit Apple Kontakt aufnehmen. Dies zum Thema „Verbesserungen, Neuerungen etc., das neue E-Banking der MB ist meiner Meinung nach veraltet und nicht mein Computer. Weder mit dem neuen E-Banking der Raiffeisen noch mit dem neuen E-Banking der NAB habe ich irgendwelche Probleme gehabt!

    1. Guten Tag
      Sie haben recht: Ihr Mac-Gerät sollte nicht zu alt sein und E-Banking-fähige Betriebssysteme unterstützen. Wenn Sie die Updates Ihres Betriebssystems gemacht und trotzdem weiterhin E-Banking-Probleme haben, kann ich Ihnen auf diesem Kanal nicht weiterhelfen. Ich muss Sie leider nochmals an die E-Banking-Hotline 0848 845 400 verweisen – oder nutzen Sie die Chatfunktion.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  3. Überhaupt nicht zufrieden mit dem neuen E-Banking. Ich habe keine Ahnung, wie man eine orangen oder roten EZ abbilden kann… Unübersichtlich. Meine ganzen Zahlungsvorlagen sind weg. Suchfunktion nützt da auch nichts. Was ist, wenn da mehrere Konten zum gleichen Namen verwendet werden, z.B. separate Mietrechnung für PP und Wohnung? Nicht glücklich.

    1. Guten Morgen
      Ich bedauere, dass Ihnen die neu gestaltete E-Banking-Oberfläche nicht gefällt. Sie bietet neben zusätzlichen Funktionalitäten auch diverse Vereinfachungen – so erkennt z.B. das System je nach Zahlungsempfänger, ob es sich um einen orangen oder roten Einzahlungsschein handelt. Auch die Zahlungsvorlagen benötigen Sie nicht mehr; Ihnen werden automatisch in Frage kommende Zahlungsempfänger angezeigt, aus denen Sie auswählen können.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  4. Ich muss mich leider der Mehrheit anschliessen. Ich finde das neue E-Banking ebenfalls katastrophal. Ich bin 31 Jahre alt und nicht gerade technik-fremd, aber trotzdem finde ich mich damit nicht zurecht. Es ist unübersichtlich und für mich nicht logisch aufgebaut. Ich kann es nicht so einstellen, dass nur für mich relevante Infos zu meinen Konten dargestellt werden. Wenn ich eine Einstellung ändern möchte, muss ich zuerst stundenlang suchen und alle Möglichkeiten durchklicken, bis ich finde, was ich suche. Ich empfinde es ganz und gar nicht als intuitiv!
    Vielleicht sollte man es realen Kunden zum Testen geben, bevor man ein neues Design lanciert. Die Migros bietet eigentlich so tolle Services und auch mit der Bank ansich bin ich sehr zufrieden. Aber das E-Banking geht gar nicht!
    Ich hoffe, die Verantwortlichen nehmen diese Rückmeldungen hier ernst und gehen zurück zum „alten“ Design.

    1. Guten Tag
      Ganz herzlichen Dank für Ihr Feedback. Vorweg: Die neu gestaltete E-Banking-Oberfläche wurde von unseren Kooperationspartnern mit realen Kundinnen und Kunden getestest, und ein Zurück zum alten Design ist leider nicht möglich. Aber wir nehmen die kritischen Anmerkungen und konkrete Verbesserungsvorschläge von Leserinnen und Lesern dieses Blogs auf und lassen sie in die Weiterentwicklung der neuen Systemoberfläche einfliessen.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  5. Schönes Schischi-Design aber viele relevante und wichtige Informationen sind weg – geht gar nicht!
    Zitat aus den FQA: „Zahlungsvorlagen brauchen Sie nicht mehr…“ Hallo! Welche Bank arbeitet ohne Zahlungsvorlagen?
    Vorher schön übersichtlich Spalte Eingang / Ausgaben – jetzt mit + / – markiert.
    Zudem sind in der Zahlungszeile Informationen nicht mehr ersichtlich die vorher da waren. Ich muss jetzt extra jede Zahlung öffnen um die Details zu sehen. Mehraufwand für mich – Darf ich für meine Mehrzeit Rechnung stellen??

    Fazit: Hätte ich nicht noch geschäftlich das Kreditkartenterminal auf diesem Konto würde ich sofort wechseln!!

  6. Ich bin langjähriger Kunde der Migros Bank.
    Das umstrukturierte E-Banking gefällt mir gar nicht. Es ist unübersichtlich, viele Eingabefelder sind zu weit auseinander platziert und es ist nicht anwenderfreundlich.
    Eine zeitgemässe Benutzeroberfläche sollte selbsterklärend und intuitiv zu bedienen sein und Spass bei der Benutzung machen. Da hat die gute Migros Bank noch ziemlich Aufholbedarf. Meiner Meinung nach ist ein wirklich gelungenes System, welches anwenderfreundlich, zeitgemäss, intuitiv zu bedienen ist und dazu noch Spass macht, in einem Schnellimbislokal in Dietlikon zu finden (hat auch ein „M“ im Logo). Es handelt sich dabei um einen der Touch-Bildschirme im Innern des Lokals für die Menue-Bestellung. Ich gebe zu, es ist ein etwas gewagter Vergleich, aber vielleicht schauen Sie sich das mal an und probieren es aus…

    Freundliche Grüsse
    Hans-Peter E.

    1. Guten Tag
      Herzlichen Dank für die Gedankenanregung. Wir sind auch an bankfremden Beispielen interessiert und schauen uns daher gerne Ihr Beispiel an!
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  7. Guten Morgen. Kann mir bitte jemand helfen? Habe eine Nachricht zwecks Nachweis für Rechnungsbegleichung erhalten. Dort tauchen Begriffe bzw. Nummern auf, die der Kontoinhaber nicht zuordnen kann. Was verbirgt sich unter DNCS-…? Und unter SP-… und PCC-…? Ich kenne mich damit nicht aus, müsste aber die Zahlung anhand einer nachweisen. Danke

    1. Guten Tag
      Wir empfehlen Ihnen, direkt Ihren Kundenbetreuer oder die Service Line 0848 845 400 zu kontaktieren.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  8. Habe gerade meine neue Firma gegründet. Aber das Konto werde ich sicher nicht auf die Migrosbank auftun.
    So ein Chaos, kompliziert, Farbe unbrauchbar, etc.
    Schade

    1. Guten Tag
      Wir bedauern, dass Ihnen die Neugestaltung des E-Bankings der Migros Bank nicht gefällt. Das E-Banking enthält diverse neue Funktionalitäten – so haben Sie z.B. mit der Eingabe von Plandaten den jederzeitigen grafischen Überblick über die künftige Entwicklung Ihres Kontostands. Oder die neue Funktion «Zukünftige Ereignisse» informiert Sie über Rückzahlungen und Ausschüttungen von Wertpapieren. Zudem werden PDF-Files neu fünf Jahre lang gespeichert – länger als bei den meisten Banken.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  9. Dieses neue E-Banking ist eine Katastrophe…alles wird übereinander gelegt angezeigt. Hat das irgendjemand auch mal getestet vorher?
    Ich hoffe, dass es sehr bald ein Redesign geben wird…so kann man ja gar nichts machen! Ich fand die vorhergehende Version um Welten besser…die hat wenigstens funktioniert.

      1. Guten Tag
        Erfassen Sie den Dauerauftrag ganz normal unter der Lasche „Zahlungen“ als Zahlung und klicken Sie dann rechts das Feld „Dauerauftrag“ an.
        Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  10. Guten Tag

    Ich muss echt sagen. Das unübersichtlichste E-Banking was ich bis anhin kennengelernt habe.. Hoffe da folgt ein rieeesengrosses Re-Design. Funktionen sind z.t nicht mehr auffindbar. Support meldet sich nicht. (O.k vlt noch Ferienzeit). Trotzdem. geht gar nicht sowas

    1. Sehe ich genau so! Die Oberfläche ist so etwas von unübersichtlich, geht gar nicht. Und heute wollte ich noch eine Zahlungsanweisung ausdrucken. Das ging zwar, aber ausgedruckt wurde mit hellgrünem, verzitterten Text auf weiss? Testet bei euch eigentlich jemand die Software? Also die alte Version war um WELTEN besser! Schaut euch mal die Raiffeisenbankenversion an. Das nenne ich Anwenderfreundlich! Und ach ja, auch nach längerem Suchen erschliesst sich mir der angebliche Mehrwert dieser neuen Version NICHT. Lediglich einen MEHRAUFWAND konnte ich feststellen. Also bitte…

  11. Guten Tag
    Habe mich noch nie so geärgert über ein E-Banking. Die Darstellung ist unübersichtlich. Das bearbeiten von Zahlungen mit einem Belegleser funktioniert nur lückenhaft und muss teilweise mehrmals wiederholt werden.
    Bei der Eingabe einer Postleitzahl erkannt das Programm nicht einmal den Ort.
    Es wurde hier etwas in Produktion gesetzt ohne es richtig zu testen.

  12. Mein Einwand vom 28. Mai 2018 ist leider immer noch nicht bearbeitet.
    Dass man mit der E-Banking-Tablet-Version keinen Kontoauszug drucken kann, ist, glaube ich, einmalig.
    iPad Air 2

    1. Sehr geehrter Herr Hartmann
      Die Druckfunktion sowie weitere Exportfunktionen (.CSV, .XML etc) werden für das iPad demnächst zur Verfügung stehen. Wir bitten um Verzeihung für die Verzögerung.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  13. Wo finde ich die Bibliothek. ich habe Konten, bei denen ich hie und da Geld überweise, Spenden etc. Nun muss ich diese über das Internet suchen.
    Denken Sie auch einmal daran, dass es Kunden über 70 gibt ??!!

    1. Sehr geehrte Frau Grünig
      Die Zahlungsvorlagen werden durch den neuen Zahlungsassistenten ersetzt. Dieser merkt sich alle bereits von Ihnen verwendeten Zahlungsempfänger. Sobald Sie also im leeren Eingabefeld den Namen oder die Kontonummer einzutippen beginnen, vervollständigt der Zahlungsassistent automatisch die benötigten Daten für die Einzahlung.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  14. Guten Tag,
    anscheinend bin ich nicht der einzige, der sich über das neue Design ärgert.
    Die ganze Oberfläche ist leider unübersichtlich und überladen. Wozu soll z.B. die Grafik über die Entwicklung des Kontostandes gut sein? Die braucht kein Mensch.
    Die schlimmste Änderung ist der Wegfall der Zahlungslisten. Der Zahlungsassistent ist kein gleichwertiger Ersatz.
    Hier machen die Programmierer immer den selben Denkfehler; suchen dauert IMMER länger als auswählen. Und wenn, dann sollte wenigstens das auf- und absteigende Sortieren nach Datum (oder Betrag) möglich sein, da will ich nicht noch einen Filter setzen müssen. In dieser Zeit hätte ich nämlich mit einer Vorlage die Zahlung bereits ausgeführt. Nun brauche ich etwa doppelt so lange für meine Zahlungen als vorher.
    Zahlunslisten nützen hier auch nichts, die machen nur Sinn für Massenzahlungen.
    Zudem habe ich beim Testen folgendes bemerkt; wird eine Zahlungsliste erstellt, müssen auch bereits „zertifizierte“ Empfänger wieder über das Zweitgerät autorisiert werden. Weiter gibt es hier keine Suchfunktion für die Erstellung; man muss jeden Empfänger wieder von Hand eingeben.

    Ein weiteres Manko betrifft die Hypotheken- Konten. Man sieht zwar die Zinsbelastungen der Bank; doch eine Übersicht des Kontos mit den Eingängen der eigenen Zinsraten fehlt. Das war aber bei der alten Version schon so.
    Hier gibt es lediglich halbjährlich einen Auszug.

    Wenn wir der Bank schon die ganze Arbeit abnehmen, sollte die nicht noch künstlich erschwert werden.

    freundliche Grüsse R. Beutler

  15. Die renommierte Computerzeitschrift PCtipp schreibt in ihrer Ausgabe Nr.7 Juli 2018: Ein guter Webbrowser ist heute genauso wichtig wie ein gutes Betriebssystem. Microsofts jüngster Browser Edge holt punkto Bedienung und Funktionen auf, Google Chrome bleibt gut und Mozilla Firefox wird immer besser. Dass Microsofts betagter Webbrowser Internet Explorer nicht mehr genutzt werden sollte, dürfte sich bei den meisten Anwendern herumgesprochen haben. Er ist träge, beherrscht viele der modernen Funktionen nicht, ist eine Plage für Webentwickler und wird sogar von Microsoft nur noch halbherzig unterstützt. Das e-banking der Migros Bank basiert jedoch auf diesem Internet Explorer.

    Ich habe auf meinem 4-jährigen PC ASUS M11AD Windows 8.1 installiert. Im e-banking der Migros Bank kann ich PDF-files weder öffnen noch runterladen. Nach einem langwierigen Gespräch mit der Hotline bekam ich ein Ticket für den Second-Level Support. Der hilfsbereite Herr ist per Remote auf meinen PC gekommen und wir haben alles mögliche kontrolliert und durchgetestet. Der Befund war, dass der Fehler an meinem PC liegen müsse. Muss ich nun wegen dem e-bankin mit der Migros-Bank gar einen andern Computer kaufen obwohl das e-banking mit vier anderen Banken und PostFinance einwandfrei funktioniert.

    Dieses e-banking ist aus folgenden Gründen auch unpraktisch, denn auf dem PC muss vorgängig eine Applikation der Migros Bank installiert werden und mit einem Code, gültig nur für diesen PC, aktiviert werden. Was mache ich ohne meinen persönlichen PC? Zahlungs- oder Börsenaufträge müssen von einem zweiten Gerät, ebenfalls vorinstalliert und mit einem Code aktiviert, per SMS bestätigt werden. Was mach ich wenn mein Handy kein Telefonempfang hat?

    Schade um diese doch gute Bank, dass mit solchen Lapalien ihre Kunden verärgert.

    1. Guten Tag
      Das von Ihnen beschriebene Problem, dass bei einzelnen Geräten die PDF-Darstellung nicht funktioniert, ist bekannt und in Analyse – wir bitten um etwas Geduld für die Fehlerbehebung.
      In Ihrem Kommentar schreiben Sie zudem, das E-Banking der Migros Bank basiere auf Internet Explorer. Das E-Banking der Migros Bank basiert, ganz genau ausgedrückt, auf der Web-View des Standardbrowsers des jeweiligen Betriebssystems, auf dem die App installiert ist.
      Am Schluss Ihres Kommentars fragen Sie nach Sinn und Zweck der Zwei-Geräte-Kommunikation, die beim E-Bankings der Migros Bank verwendet wird. Dieses Login bietet die höchstmögliche Sicherheit. Und es bietet Ihnen gleichzeitig hohe Flexibilität, weil Sie beliebig viele Geräte aktivieren und in beliebiger Kombination für die Bestätigung benutzen können. Sie müssen also z.B. nicht auf Ihren PC zurückgreifen, sondern können, sofern vorhanden, z.B. auch ein Tablet oder Notebook in Kombination mit dem Smartphone verwenden.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

      1. Sehr geehrter Herr Aeberli,
        Besten Dank für ihre Antwort. Sie schreiben: Das E-Banking der Migros Bank basiert, ganz genau ausgedrückt, auf der Web-View des Standardbrowsers des jeweiligen Betriebssystems, auf dem die App installiert ist. Das mag so stimmen, doch für das Betriebssystem 8.1 ist dies nun mal der Internet Explorer.
        Gemäss den Anforderungsbedingungen soll das neue e-banking Betriebssysteme ab Windows 7 unterstützen.
        Der ehemalige M-IDentity-Stick mit dem eigenen Bank-Browser war eine sichere und kundenfreundliche Lösung die gar von Informatik-Zeitschriften gelobt wurde. Warum also ständig was ändern was einwandfrei funktionierte ???

        1. Guten Tag
          Der USB-Stick als E-Banking-Zugangssystem beim alten Loginverfahren M-IDentity hat sich zwar punkto Sicherheit absolut bewährt. Aber der sichere Verbindungsaufbau über den Stick dauert jeweils mehrere Sekunden – es ist eine Technologie, die am Ende ihres Lebenszyklus steht und punkto Geschwindigkeit nicht mehr den heutigen Bedürfnissen entspricht. Das ist anders beim neuen E-Banking-Zugangssystem, das über zwei internetfähige Geräte kommuniziert: Der Aufbau der Widget-Startseite erfolgt dort viel schneller. Ein weiterer Nachteil des alten Systems: Längst nicht alle mobilen Geräte verfügen über einen Anschluss für USB-Sticker.
          Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

          1. Sehr geehrter Herr Aeberli,
            Am 3. Juli haben Sie mir geantwortet, . Ich habe heute, mehr als 2 Monate später, den neuen Update installiert, doch die PDF-Files können immer noch nicht runtergeladen werden. Was nützt es wenn auf neuen Geräten mit neuen Betriebsystemen der Verbindungsaufbau ein paar Sekunden schneller ist und das e-banking der Migros Bank auf älteren PC’s unbrauchbar geworden ist. Gemäss den Anforderungsbedingungen soll das neue e-banking Betriebssysteme ab Windows 7 unterstützen. Viele dieser PC’s mit Windows 7 oder 8 sind nicht kompatibel für Windows 10. Auf meinem 4-jährigen PC ASUS MD11 mit Windows 8.1 funktioniert das E-banking inklusive Download PDF-Files mit 4 anderen Banken und PostFinance schnell und einwandfrei.
            Mit freundlichen Grüssen Fridu

  16. Guten Tag
    also unübersichtlicher hätte das nicht ausfallen können. Ich finde es katastrophal und habe mich selten so geärgert! Nichts ist intuitiv zu bedienen! Was habt ihr Euch dabei gedacht? Wollt ihr Kunden loswerden? Wo sind meine Vorlagen, welche ich jeweils benutzt habe? Bitte geht mit dem Tool nochmals auf Feld 1 und macht was Schlaues draus. So kanns nicht bleiben!
    MFG

    1. Guten Tag
      Wie im Beitrag erwähnt, wurden die Zahlungsvorlagen durch den neuen Zahlungsassistenten ersetzt. Ich bedauere, dass Ihnen die neue E-Banking-Oberfläche nicht gefällt. Umgekehrt bietet das neue E-Banking mit den Zusatzfunktionalitäten auch einen Mehrwert gegenüber der jetzigen Oberfläche.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  17. Nach dem Update ist bei mir der Zugang zum e-banking blockiert. 3 Anrufe auf die Hotline. Gefühlte 2 Stunden mit dem Techniker auf verschiedenen PC das Aufstarten probiert. Kommentar des Technikers “ Probleme gibts nur bei Ihnen“. Dem scheint nicht so zu sein.
    Wars das nun bei der Migrosbank?

  18. Das neue E-Banking der Migros Bank ist total unübersichtlich und das Handling
    viel komplizierter. Möchte die alte Version zurück.!!

  19. Sehr geehrte Damen und Herren,
    meine Frau und ich sind seit Jahren Kunden bei der Migros Bank
    beim erneuten starten von e Banking sind wird plötzlich blockiert
    Das e Banking der Migros Bank hat einen Standard vom Handling wie vor 20 Jahren und keine Besserung in Sicht. Keine höhere Digitalisierung wie gewohnt von anderen Banken.
    Mit freundlichen Grüssen
    Norbert Schoner

    1. Sehr geehrter Herr Schoner
      Ich bedauere, dass bei Ihnen Probleme mit dem E-Banking der Migros Bank entstanden sind. Aufgrund Ihrer Schilderung lässt sich leider nicht sagen, worin der Grund liegen könnte. Für eine genau Abklärung möchte ich Sie bitten, die Experten bei der E-Banking-Hotline unter Tel. 0848 845 450 zu kontaktieren.
      Herzlichen Dank & freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  20. Das neue Aussehen finde ich leider total unübersichtlich und kompliziert und möchte gerne die alte, mindestens für mich besser passende Version zurück.

    1. Guten Tag
      Ich bedauere, dass Ihnen die neue E-Banking-Oberfläche nicht gefällt. Da sie sich von der bisherigen unterscheidet, braucht es eine gewisse Gewöhnungsphase. Umgekehrt bietet das neue E-Banking mit den Zusatzfunktionalitäten auch einen Mehrwert gegenüber der jetzigen Oberfläche.
      Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

    2. Ich bin der gleichen Meinung wie Frau Silvestri. Die Zahlungsvorlagen müssen wieder her! Es ist absolut unübersichtlich und überladen. Ich will auch die alte, bessere Version zurück!

      1. Ich bin ebenfalls der gleichen Meinung wie Frau Silvestri. Es ist auch schade, dass die Börsenkurse im Depot nur noch vom letzten Tag sind und nicht aktualisiert werden.

        1. Seit gestern habe ich die neue Oberfläche und fühle mich wieder einmal als Beta-Tester. Jede Menge Fehlermeldungen, Abstürze und falsche Informationen. So wird beispielsweise behauptet der Browser sei zu alt. Tatsache ist aber dass der neueste IE sowie der neueste Chrome installiert sind. Die Zahlungsvorlagen habe ich bis heute nicht gefunden, was bei der unübersichtlichen Darstellung auch kein Wunder ist.
          Seit die Migrosbank ihre IT zu HP outgesourct hat und diese dann an den nächsten Unteroutsourcer wird die Software wahrscheinlich irgendwo auf der Welt entwickelt… Getestet wird sie dann bei den Migroskunden in der Schweiz.

          1. Guten Tag
            Ich bedauere, dass es bei Ihnen technische Probleme mit dem E-Banking gibt. Das liegt nicht an der Wahl des angeblichen Outsouring-Partners HP – die Migros Bank arbeitet mit Finnova zusammen. Es ist schwer zu sagen, was der Grund für die Fehlermeldungen auf Ihrem Gerät ist. Ich möchte Sie bitten, sich für eine seriöse Abklärung mit den IT-Experten der E-Banking-Hotline unter 0848 845 450 in Verbindung zu setzen. Wobei ich Ihnen direkt helfen kann, ist bei der Suche nach den Zahlungsvorlagen: Wie im Beitrag erwähnt, wurden diese durch den neuen Zahlungsassistenten ersetzt.
            Freundliche Grüsse, Urs Aeberli

  21. Guten Tag
    war überrascht über die neue Gestaltung des E-Banking. Mit Freude wühlte ich in den verschiedenen Untermasken.
    Fazit: Gratuliere zu der Neugestaltung. Macht mir echt Freude!

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind an einer offenen Diskussion in den Kommentaren interessiert. Die Kommentare sollen jedoch einen fachlichen Bezug zum Beitragsthema haben. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder