So wird der Empfang von Zahlungen noch einfacher

Wer Ihnen Geld aufs Konto überweisen will, benötigt Angaben zu Ihrer Kontoverbindung. Als Kunde der Migros Bank übermitteln Sie diese neu bequem per Mobile Banking App. Noch einfacher: Mit dem QR-Code Ihrer App lässt sich automatisch ein Zahlungsauftrag an Sie generieren.

Endlich haben Sie auf einem Online-Marktplatz einen Abnehmer für Ihr altes Sofa gefunden. Damit Sie das Geld erhalten, müssen Sie dem Käufer nur noch Ihre Bankverbindung mitteilen. Neu geht das ganz einfach.

Statt die Angaben zur Bankverbindung umständlich vom Kontoauszug abzutippen, greifen Sie zur Mobile Banking App der Migros Bank

Nach dem Login in die Mobile Banking App der Migros Bank rufen Sie in der Menüliste den Punkt «Konto / Depot» und dann «Meine Bankdaten» auf. Wählen Sie nun das gewünschte Konto, auf dem der Betrag gutgeschrieben werden soll. Angezeigt werden die IBAN-Nummer des gewünschten Kontos sowie die Swift-Adresse (BIC) und die Postkonto-Nummer der Migros Bank. Mit Antippen des Feldes «Meine Bankdaten senden» schicken Sie diese Daten via SMS, E-Mail oder WhatsApp an den Käufer.

So geht es noch einfacher: Zahlen mittels QR-Code

Neben den erwähnten Daten erscheint auf Ihrer Mobile Banking App auch ein QR-Code – damit geht die Übermittlung noch einfacher. Steht Ihr Käufer persönlich neben Ihnen, beispielsweise weil Sie Ihr altes Sofa nicht über eine Online-Plattform veräussern, sondern über einen Flohmarkt, kann diese Person den QR-Code mit dem eigenen Smartphone einscannen. Dadurch generiert der Käufer auf seinem Handy automatisch einen Zahlungsauftrag, und er muss vor dem Absenden nur noch den Betrag eingeben.

Diese einfache Zahlungserfassung wird allerdings noch nicht von allen Banken unterstützt. Kundinnen und Kunden der Migros Bank finden diese Scan-Funktion ab Spätherbst in der Mobile Banking App unter dem Menüpunkt «Zahlung erfassen». Möglich sind solche QR-Zahlungen u.a. auch bei Credit Suisse, Postfinance, Zürcher Kantonalbank und Neuer Aargauer Bank.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind an einer offenen Diskussion in den Kommentaren interessiert. Die Kommentare sollen jedoch einen fachlichen Bezug zum Beitragsthema haben. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder