Das Erfolgsgeheimnis der hohen Renditen von Migros Bank Fonds

Eine bankunabhängige Analyse zeigt: Mit Strategiefonds der Migros Bank erzielen Sie klar überdurchschnittliche Renditen. Der Grund ist, dass sich die Migros Bank bei ihren Migros Bank Fonds auf zwei wesentliche Performancefaktoren konzentriert.

Die Auswahl ist gross: Rund 750 sogenannte Strategiefonds sind in der Schweiz erhältlich. Und ebenso gross sind die Unterschiede bei diesen Anlagegefässen, die einen Mix aus Aktien und Obligationen bieten. Die Zeitung «Finanz und Wirtschaft» wollte wissen, wie sich die Fonds im langfristigen Vergleich bewährt haben. Zu diesem Zweck liess die Zeitung die Performancedaten der letzten zehn Jahre durch die unabhängige Wiener Analysefirma e-fundresearch.com auswerten. Der erfreuliche Befund:

Die vier Strategiefonds der Migros Bank mit 10, 30, 40 und 50 Prozent Aktienanteil schaffen es unter die zehn besten Fonds.

Kein anderer Anbieter schneidet im Vergleich derart stark ab. Das Resultat wäre womöglich noch eindrücklicher ausgefallen, wenn der fünfte Strategiefonds der Migros Bank, der Migros Bank (CH) Fonds 45 Sustainable, Berücksichtigung gefunden hätte. Doch der Fonds existiert noch keine zehn Jahre. Dafür belegt er den Spitzenplatz in einer Übersicht des Westschweizer Konsumentenmagazins «Tout compte fait». Die Publikation vergleicht die Rendite der nachhaltig anlegenden Vorsorgefonds über die vergangenen vier Jahre.

Das gute Abschneiden der Migros Bank Fonds verdeutlicht den Erfolg der langfristig ausgerichteten Anlagestrategie der Migros Bank.

Sie konzentriert sich nicht primär auf die Selektion von Einzeltiteln – dieser Faktor trägt erfahrungsgemäss nur etwa 10 Prozent zum Anlageerfolg eines Fonds bei. Mit einem Anteil von rund 90 Prozent viel wichtiger ist die optimale Aufteilung des Vermögens auf die einzelnen Anlageklassen und Währungen. Darauf fokussiert sich die Migros Bank, und das ist ein entscheidender Grund für die gute Performance der Migros Bank Fonds.

Ein zweiter Grund besteht darin, dass die Migros Bank bei der Umsetzung der Anlagestrategie konsequent auf möglichst tiefe Kosten achtet. So betragen z.B. bei den Migros Bank-Fonds mit 10 und 30 Prozent Aktienanteil die laufenden Kosten nur 1 Prozent. Zum Vergleich: Auf über 1,3 Prozent beläuft sich das Branchenmittel von defensiv anlegenden Strategiefonds – das zeigen Zahlen der Analysefirma Morningstar. Auch die Migros Bank Fonds mit 40 und 50 Prozent Aktienquote liegen mit 1,0 bzw. 1,1 Prozent laufenden Kosten klar unter den durchschnittlich 1,4 Prozent von vergleichbaren Strategiefonds. Fazit: Wählen Sie einen Fonds mit tiefen Kosten. Denn jeder zusätzliche Franken, den Sie als Gebühr bezahlen, schmälert Ihre Rendite.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind an einer offenen Diskussion in den Kommentaren interessiert. Die Kommentare sollen jedoch einen fachlichen Bezug zum Beitragsthema haben. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder