Portrait Sascha Marienberg

«Mit Vermögensverwaltung Focus können Sie Ihren Traum verwirklichen»

Wir legen unser Geld an, weil wir ein bestimmtes Ziel verfolgen, zum Beispiel den Kauf eines Eigenheims, die Altersvorsorge oder allgemein den Vermögensaufbau. Sacha Marienberg, Leiter Investment Center der Migros Bank, erklärt im Interview, welche digitale Anlagemöglichkeit die Migros Bank hierfür neu anbietet.

Herr Marienberg, Familie Huber träumt von einem Eigenheim. Sie hat dafür bereits einen beachtlichen Betrag zur Seite gelegt. Nun möchte sie den Betrag kostengünstig und möglichst gewinnbringend investieren. Welche Möglichkeiten hat Familie Huber?

Dies hängt ganz davon ab, wann Familie Huber ihren Traum vom Eigenheim realisieren möchte. Soll dies in den nächsten 2-3 Jahren geschehen, rate ich von Wertpapieranlagen ab und die Finanzierungslücke muss mit zusätzlichen Sparanstrengungen geschlossen werden. Steht der Eigenheimkauf nicht unmittelbar bevor, bietet sich die Persönliche Anlageberatung, ein Strategiefonds oder ein Vermögensverwaltungsmandat an. Dabei gilt: Je länger der Anlagehorizont ist, desto höher darf der Aktienanteil der gewählten Anlagelösung sein und desto höher sind deren Renditechancen.

Bei der Familie Huber steht der Eigenheimkauf nicht unmittelbar bevor. Könnte für sie somit die neue Vermögensverwaltung Focus der Migros Bank die geeignete Anlagemöglichkeit sein?

Diese Anlagelösung eignet sich für Kundinnen und Kunden, die eine individualisierte Anlagestrategie umsetzen wollen, ohne dabei auf die zentralen Dienstleistungen der Vermögensverwaltung wie Implementierung, Überwachung und Rebalancing – damit ist die periodische Rückführung der Portfoliogewichte auf die initialen Werte gemeint – verzichten zu müssen. Insofern könnte die Vermögensverwaltung Focus für die Familie Huber durchaus das richtige Instrument sein.

Warum heisst das Produkt Vermögensverwaltung Focus?

Wir nennen die neue Anlagelösung Vermögensverwaltung Focus, weil Kundinnen und Kunden damit die Möglichkeit haben, in ausgewählte Themen wie Energiewende, Dividenden oder technologischer Fortschritt zu investieren. Je nach Anlagestrategie und Präferenzen wird bis zu einem Viertel der Aktienquote im gewählten Thema angelegt.

Warum wurde das neue Produkt Vermögensverwaltung Focus eingeführt?

Mit der Vermögensverwaltung Focus schliessen wir die Lücke zwischen unseren etablierten Anlagelösungen Persönliche Anlageberatung und Vermögensverwaltung. Während Anlegerinnen und Anleger beim Beratungsmandat zwar vom Kundenbetreuer beraten und unterstützt werden, fällen diese ihre Investitionsentscheide am Ende alleine. Dagegen delegieren Kundinnen und Kunden der Vermögensverwaltung sämtliche Anlageentscheide an die Bank. Bei der Vermögensverwaltung Focus wählen Kundinnen und Kunden aufgrund ihrer persönlichen Präferenzen aus einer Vielzahl von Musterportfolios aus und delegieren die Bewirtschaftung des Portfolios an die Bank.

Wie können Kundinnen und Kunden, wie Familie Huber, festlegen, in welche Themen sie investieren

Möchten Kundinnen und Kunden in eines der von uns vorgeschlagenen Themen investieren, können sie dies bequem in der Mobile Banking App der Migros Bank tun. Ein gewähltes Thema kann jederzeit durch ein anderes ersetzt werden oder es kann ganz darauf verzichtet werden.

Kann Familie Huber ihre Anlagestrategie direkt in der App festlegen und anpassen?

Ja, die Anlagestrategie kann direkt in der Mobile Banking App festgelegt und bei Bedarf angepasst werden. Eine Änderung der Anlagestrategie kann angezeigt sein, wenn sich die Präferenzen oder das Risikoprofil geändert haben.

Die alternativen Anlagen können ausgeschlossen werden – was für einen Sinn macht das, für wen eignet sich das?

Alternative Anlagen beinhalten Investitionen in Immobilien, Rohstoffe, Edelmetalle und Hedge-Funds. Sie dienen der Risikoabsicherung und optimieren das Rendite-Risiko-Profil des Gesamtportfolios. Für Anlegerinnen und Anleger, die schon einen bedeutenden Teil ihres Vermögens in Immobilien halten, kann es sinnvoll sein, im Vermögensverwaltungsmandat darauf zu verzichten, um ein Klumpenrisiko zu vermeiden. Andere wiederum möchten aus persönlichen Gründen nicht in Rohstoffanlagen oder Hedge-Funds investieren.

Was sind die Vorteile für Familie Huber, wenn sie ihr Vermögen über die Vermögensverwaltung Focus investiert?

Sie profitiert von den zentralen Dienstleistungen einer professionellen Vermögensverwaltung. Zudem lässt sich das Portfolio bis zu einem gewissen Grad individualisieren, wodurch persönliche Präferenzen berücksichtigt werden können. Des Weiteren haben Anlegerinnen und Anleger über die Mobile Banking App jederzeit Zugang zu ihrem Portfolio, können die Anlagestrategie anpassen und die Wertentwicklung verfolgen.

Mit welchen Kosten muss Familie Huber rechnen?

Die Kosten betragen 0.8% des Portfoliovolumens. Die jährliche Mindestgebühr beträgt 40 Franken. Die Gebühr umfasst das Portfolio Management, Courtage, Verwahrung, Kontoführung und Steuerverzeichnis. Nicht inbegriffen sind gesetzliche Abgaben, Ein- und Auslieferungen, Spezialaufwände.

Was passiert mit den Erträgen aus den Investitionen von Familie Huber? Wie kann Familie Huber die Vermögensentwicklung für den zukünftigen Kauf des Eigenheims einsehen?

Alle Erträge verbleiben im Vermögensverwaltungsmandat Focus und werden in der Regel reinvestiert.

Die Entwicklung des Vermögensverwaltungsmandats Focus kann jederzeit in der Mobile Banking App der Migros Bank verfolgt werden.

Vermögensverwaltung der Migros Bank

Die Spezialisten der Migros Bank investieren für Sie verantwortungsvoll und transparent. Sie analysieren die Finanzmärkte, legen Ihr Vermögen risikobewusst an und informieren Sie regelmässig über die Entwicklung Ihres Vermögens. So profitieren Sie jederzeit von Expertenwissen und müssen sich nicht um die Marktentwicklungen kümmern. Mit dem neuen, digitalen Produkt «Vermögensverwaltung Focus» steht Ihnen eine professionelle Vermögensverwaltung bereits ab 5000 Franken offen. Die Eröffnung erfolgt ganz einfach und in wenigen Schritten online. 

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind an einer offenen Diskussion in den Kommentaren interessiert. Die Kommentare sollen jedoch einen fachlichen Bezug zum Beitragsthema haben. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder