Free25 – das neue Angebot der Migros Bank für junge Köpfe

Free25 heisst das neue Angebot der Migros Bank für junge Menschen im Alter von 12 bis 25 Jahren. Mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Zahlen, Einkaufen und Sparen ermöglicht Free25 den Start in die finanzielle Selbstständigkeit – sei es mit dem Sackgeld, mit dem ersten Lehrlingslohn, beim Studium oder beim Berufseinstieg.

Zahlen – ohne Jahresgebühren

Das Herzstück von Free25 bilden das kostenlose Privatkonto Free25 und die Maestro-Karte Free25 ohne Jahresgebühr. Die Karte erlaubt den gebührenfreien Geldbezug nicht nur an den Bancomaten der Migros Bank, sondern auch an den Kassen von diversen Geschäften der Migros-Gruppe. Dazu zählen Migros- und Denner-Supermärkte, Migrol-Tankstellenshops, migrolino-Shops ohne Tankstelle sowie die Migros-Franchiseunternehmen Migros-Partner und VOI. Das sind insgesamt rund 1700 Standorte – sie bilden eines der dichtesten Schweizer Netze für den gebührenfreien Bargeld-bezug.

Zusätzlich zur Maestro-Karte gibt es ab 18 Jahren die neu jahresgebührenfreie Kreditkarte Basic. Bereits ab 12 ist es die bewährte Prepaidkarte Travel Cash erhältlich, ebenfalls ohne Jahresgebühr. Beide Karten lassen sich z.B. für Online-Einkäufe einsetzen.

Einkaufen – mit Rabatten und weiteren Vergünstigungen

Ob Schule, Lehre, Studium oder Berufseinstieg: Das Budget ist oftmals knapp. Mit Free25 lässt sich von Einkaufsrabatten und weiteren Vorteilen in zahlreichen Unternehmen der Migros-Gruppe profitieren. Die Vergünstigungen reichen von Essen und Trinken über Fitness, Freizeit, Weiterbildung und Mobilität bis hin zu Shopping und Handy-Abo. Mehr dazu unter migrosbank.ch/free-vorteile.

Sparen – nebenbei oder gezielt, je nach persönlicher Präferenz

Damit der Start in die finanzielle Unabhängigkeit gelingt, sollte trotz des oft knappen Budgets regelmässig etwas auf die Seite gelegt werden. Nebenbei etwas anzusparen, ohne dass es weh tut – das erlaubt das Rundungssparen der Migros Bank. Dabei wird jeder Einkauf mit der Maestro-Karte automatisch aufgerundet, je nach Wahl auf die nächsten 1, 2, 5, 10 oder 20 Franken. Der Rundungsbetrag wird dann vom Privatkonto Free25 aufs Sparkonto Free25 übertragen. Alternativ ist auch der Übertrag auf einen Fondssparplan Free25 möglich – Minderjährige können ihn mit elterlicher Zustimmung bereits ab 12 Jahren eröffnen.

Der Fondssparplan Free25 lässt sich nicht nur für das Rundungssparen nutzen, sondern auch für regelmässige Einzahlungen bereits ab 50 Franken im Monat oder für einmalige Beträge. Für den Fondssparplan Free25 stehen sowohl nachhaltige als auch klassisch anlegende Fonds zur Auswahl. Wie das übrige Free25-Angebot zeichnet sich auch der Fondssparplan Free25 durch vorteilhafte Konditionen aus: Mit einem Privatkonto Free25 oder einem Sparkonto Free25 sind nicht nur Kauf und Verkauf der Fondsanteile kostenlos, sondern auch ihre Aufbewahrung.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind an einer offenen Diskussion in den Kommentaren interessiert. Die Kommentare sollen jedoch einen fachlichen Bezug zum Beitragsthema haben. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder